Wo fahren sie denn ... - jetzt wirklich

1. Oktober 2017
von Jörg

Also, dass neue Navi. Urlaub + gutes Wetter = die neuen Funktionen ausprobieren.
Als da wäre "spannende Route planen". Das TomTom hat ja lebenslange Kartenupdates (i. d. R. 4x im Jahr) mit an Bord und kennt die Gegend also ziemlich gut. Und daher bietet das Motorradnavi - im Gegensatz zu allen anderen Navis (PKW, LKW, Wohnmobil, Fußgänger, ...) an, einen einfach mal ein wenig durch die Gegend zu führen.

 

2017/09/20170929/wp_20170929_001.jpg


Bei den meisten dient das Navi nur einem Zweck: ankommen. Möglichst schnell und einfach. Das ist bei Motorradnavis ja ein wenig anders: der Weg ist das Ziel. Eine Tatsache, die man nicht Motorradfahrern nur schwer bzw. gar nicht vermitteln kann ("fahr doch Autobahn, dann bist du schneller da").
Fahren wollen ist bei vielen inzwischen zu einer nicht mehr gewollten Nebentätigkeit verkommen, die erledigt werden MUSS. Ungewollt, unbeliebt. Entsprechend merkt man das auch oft dem Fahrstil der Leute an.

2017/09/20170929/wp_20170929_002.jpg


Anders bei diesem TomTom: man rollt die Karte ein bisschen hin und her und zeigt schließlich irgendwann mit dem Finger irgendwo auf die Karte (oder gibt altenativ eine Adresse an) und beantwortet die Frage nach dem "wie viel Umweg darf es bis zum Ziel sein: wie bergig und wie kurvig" mit den Stufen "wenig, mittel, viel" und schon steht (wortwörtlich) auf dem Display "Los gehts".

2017/09/20170929/wp_20170929_005.jpg


Um die Funktion besser überprüfen zu können, habe ich eine Tour aus der Heimat genommen, damit ich die Vorschläge überprüfen kann (wie ich ansonsten gefahren wäre). In der Tat ...

2017/09/20170929/wp_20170929_006.jpg


Nach ungefähr 10km hatte ich schon die Orientierung verloren, denn das Navi führte mich über Straßen die ich noch nie gefahren geschweige denn wahrgenommen hatte.

2017/09/20170929/wp_20170929_008.jpg


Einmal übertrieben einen Umweg über eine Seitenstraße von knapp 150m, einmal etwas übertrieben einen Umweg durch ein Dorf mit ~2,5km Länge und einmal der Versuch in ein inzwischen gesperrte Straße zu fahren erweist sich die Funktion aber als überaus nützlich um Touren in bekannten oder auch unbekannten Regionen fahren zu können, ohne vorher eine Route planen zu müssen.

2017/09/20170929/wp_20170929_010.jpg


Sicherlich, die oben genannten "Fehler" hätten durch eine Planung vermieden werden können. Ggf., denn auch geplante Touren weisen immer wieder Überraschungen auf: Vollsperrungen, Umleitungen, neue Beschränkungen, ...

2017/09/20170929/wp_20170929_011.jpg


Die gewohnte Führung zu benannten Zielen ergänzt sich somit um eine interessante Tourenfunktion. Der nächste Frankreichurlaub wird sicherlich interessant ...

Stichwörter: , ,

Keine Kommentare zu "Wo fahren sie denn ... - jetzt wirklich"

(optionales Feld)
(optionales Feld)
Diese Frage dient dazu, SPAM-Robots es ein wenig schwerer zu machen!

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.