Windows 8

19. November 2012
von Jörg

Wer nichts neues möchte, der sollte besser beim alten Windows bleiben. Egal ob das nun Windows 7, Windows XP oder Windows 3.1 ist.

Wer jedoch nicht zwangsweise der Meinung ist, das neu = schlecht bedeutet, der sollte sich Windows 8 direkt kaufen! Ja, direkt kaufen, nicht testen!

Ich habe zuerst nur die Meinungen lesen können, die andere von der "Preview" im Web gepostet haben. Und die waren in der Regel alles andere als toll. Eigentlich waren es nur negative Meldungen. Aber so sind Menschen: wenn, dann wird zumeist negatives berichtet.

Seit Windows 8 aber nun veröffentlicht ist (und zum Preis von 29,99 Euro von jederman der Windows XP oder neuer sein eigen nennt gekauft werden kann) habe ich Laptop und nun auch meinen PC installiert und habe eine eigene Meinung: geil, geil, geil!

Wenn ich Windows 8 mit einem Wort betiteln soll, dann wäre es wohl "aufgeräumt".
Die großen Kacheln (die häufig als ein Negativpunkt genannt werden) finde ich große Klasse. Gut zu lesen, gut zu treffen. Und das geht mit den Programmen (neudeutsch "Apps") genauso weiter.
Der Internet Explorer z. B.: alle Details sind ausgeblendet. Eine Mausbewegung nach oben oder unten lässt große Leisten reinrollen. Oben die aktuell geöffneten Seiten die großzügig als Miniaturbilder angezeigt werden. Die Leiste unten lässt ebenfalls eine großzügige Eingabeleiste erscheinen. Ist die Arbeit erledigt, blenden sich die Leisten wieder aus und 100% des Platzes stehen für die eigentliche Aufgabe (nämlich die eigentliche Internetseite) zur Verfügung.

Das bisher bekannte Startmenü gibt es so nicht mehr. Also den Button unten links gibt es nicht mehr. Wenn man trotzdem in die Ecke klickt, erscheinen halt anstatt eines kleines Menüs welches nach oben klappt wieder die Kacheln - was ganz im ganzheitlichen Design von Windows 8 steht: keine tausend kleine Details mehr, sondern alles groß im Fullscreenmode! Und das ist eigentlich auch schon der Hauptunterschied zwischen Windows 7 und Windows 8: es gibt keinen Button "Start" mehr, aber trotzdem klappt eine Anzeige mit allen Programmen auf wenn man in die linke Ecke klickt. Nur eben nicht mehr als Startmenü, sondern als Vollbild.

Und was ist mit den ganzen Kritiken? Nun, so schlimm wie von vielen dargestellt finde ich Windows 8 nicht, eher im Gegenteil. Mich hat Windows 8 voll überzeugt. Die Änderungen sind nicht so schlimm und wer nicht will, dass die Welt stehenbleibt und sich ja nichts ändert sondern ein wenig mit Neugier und Offenheit sich an neue Sachen wagt, der wird angenehm überrascht sein.
Wundern braucht das einen aber nicht. Immerhin ist Microsoft einer der größten Weltkonzerne in diesem Bereich und das Design entstammt sicherlich nicht irgendwelchen Skizzen, die Studenten in der Mittagspause mal eben hingekrackelt haben. Im Gegenteil: Microsoft hat etliche Studien zum Umgang des Benutzers mit dem PC gemacht.
Ein Beispiel ist zum Beispiel eben jenes Startmenü, welches es nicht mehr gibt. Denn seien wir mal ehrlich: viele, sehr viele Anwender nutzen das Startmenü nämlich sowieso nicht. Schon oft habe ich gehört "das Programm ist nicht auf meinem PC installiert!" "wie kommst du darauf?" "es ist nicht auf dem Desktop!"
Und wenn man sagt man solle doch bitte mal in das Startmenü gucken, dann erinnern sich einige daran, dass da ja wirklich irgendwas war, mit diesem "Startmenü". Mit Windows 8 ist das nun Vergangenheit. Die Kacheln kann man einfach nicht übersehen!
Apple, Android und andere haben diese Art der Benutzerführung auch etabliert und da hat man es als große Idee gefeiert. Nun richtet sich Microsoft nach dem Markt und ist für dieselbe Tat "böse". Logisch, Microsoft ist ja immer "evil".

Mein Fazit: Windows 8 lohnt sich (bei dem Preis) auf jeden Fall. Und das auch wenn man keinen Touchscreen sein eigen nennt. Und inzwischen gibt es auch Anbieter wie z. B. LogiTech, die zu Windows 8 passende Touchpads zur Gestensteuerung anbieten. Den Touchscreen als Mausersatz sozusagen.

Stichwörter: ,

Keine Kommentare zu "Windows 8"

(optionales Feld)
(optionales Feld)
Diese Frage dient dazu, SPAM-Robots es ein wenig schwerer zu machen!

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.