I'm not one of those ...

27. September 2014
von Jörg

Da beschäftige ich mich gerade mit der Cloud eines großen Anbieters. Und während ich so mit den verschiedenen Gadgets herumspiele, sehe ich gerade ...

 
Die "Cloud" war mir schon immer ein wenig komisch. Warum mussten es ausgerechnet Wolken sein, über die man mit anderen spricht, Daten tauscht, seine Lieblingsstücke ablegt?
Ich meine, hey, wer mag schon mit dem Motorrad mit Vollgas in eine Nebelwand, weil er da Gutes drin vermutet?

Nun denn, ich beschäftige also mit den "Apps" der Cloud und finde dort unter anderem - wie passend - ein Wetterberichts-Gadget (oder sagt man in der Cloud zu Apps doch Anwendung)?
Das Wetter ist nicht aus der Gegend, der Ort muss vorher zuerst "konfiguriert" (eingestellt) werden.
Also schweift mein Blick über die Seite und was sehe ich ganz oben rechts? Einen Button "Share this".

Da kann man mal sehen. Bin ich Dummkopf doch jahrelang davon ausgegangen, das Wetter sowieso mit allen Menschen in meiner Umgebung zu teilen. Wie falsch ich doch lag! Erst wenn ich diesen Button klicken, dann kann ich das Wetter (und nicht nur das in meiner Umgebung, je nach "Konfiguration") mit allen Menschen weltweit teilen.
Ob die dazu jedoch bereit sind, hängt wohl ganz davon ab, wie das Symbol gerade aussieht, welches ich teilen will. Und eine Wolke möchten nicht alle. Gerade Motorradfahrer stehen eigentlich mehr auf "Sonne".

Stichwörter:

zu "I'm not one of those ..."