Landen in London

17. Februar 2015
von Jörg

Was die "Achse des Bösen" ist, dass ist ja reine Definitionssache. Oder - wie es in James Bond "Stirb an einem anderen Tag" heißt: Für die einen ein Terrorist, für die anderen ein Freiheitskämpfer!.
 
Und so gehörte Großbritannien - wie z. B. auch die Schweiz und Österreich - zu meiner persönlichen "Achse des Bösen". Großbritannien wegen Cameron, der sich für "Grundrechtszeug nicht interessiert", die Briten die so einen Menschen an der Macht lassen und der bisher schon teilweise eingeführten Totalüberwachung mittels CCTV.
Und so war mir eigentlich schon immer klar: London kann bei mir nicht landen ...

 
Hier dann schon mal Bilder. Der Rest der Urlaubsbeschreibung folgt noch ...
 

Stichwörter: ,

Keine Kommentare zu "Landen in London"

(optionales Feld)
(optionales Feld)
Diese Frage dient dazu, SPAM-Robots es ein wenig schwerer zu machen!

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.